Durch die Lepontinischen Alpen Tessiner Alpen

(20230626AS )

Beschreibung

Im Grenzland zwischen Schweiz und Italien, zwischen Simplon- und Nufenenpass befinden sich zwei besonders schöne Naturparks, die einst auch Siedlungsgebiete der Walser waren: das schweizerische Binntal und die Alpengründe Devero und Veglia in den piemontesischen Ossola-Tälern. Hier findet sich ein ungewöhnlicher  Mineralienreichtum und damit auch eine besondere Alpenflora. Auf unserer  Wanderung werden wir in 5 Hütten nächtigen, unter anderem der Cabane Leone auf über 2800 m. Zu dieser führt auch die schwierigste Etappe über den Chaltwasserpass. Und es besteht die Möglichkeit, den „Hüttenberg“, das Wasenhorn (3246 m!!!) gletscherfrei zu besteigen.

Ausgangs- und Endpunkt ist das schweizerische Binn in einem der ursprünglichsten Gebirgstäler des Wallis.


Gesamthöhenmeter im Auf- und Abstieg:
3900 m, Gehzeiten zwischen 3,5 und 6,5 Std.

Voraussetzungen

Ausrüstung

Höhenmeter: 3900 m
Etappendauer: 6.5 h
Kondition: mittel
Technik: mittel

Details

Termindetails
Mo. 17.07.2023 - Sa. 22.07.2023
Treffpunkt

AV-Heim

Leiter*in / Veranstalter*in

Anmeldung
  • Ist eine Vorbesprechungen zu Touren geplant ist diese für die Teilnehmer verpflichtend!

 

  • Die Anmeldung kann in der Geschäftsstelle zu den Öffnungzeiten Mittwoch & Freitag von 19:00 - 21:00 Uhr erfolgen...
Preis
  • Es ist eine Anzahlung in Höhe von 10 Euro je Tourentag bar in der Geschäftsstelle zu bezahlen. Die Anzahlung wird nur zurück erstattet, wenn dem Tourenleiter bei einer Nichtteilnahme keine Kosten entstehen.

 

  • Wir möchten darauf hinweisen, dass Anzahlungen für Mehrtagestouren die nicht stattfinden oder an denen nicht teilgenommen wird, spätestens bis vier Wochen nach der Tour in der Geschäftsstelle persönlich abzuholen sind. Ansonsten werden die Anzahlungen als Spende verbucht.
Maximale Teilnehmeranzahl
7